Die 10 verhasstesten Gemüsesorten

Geschmäcker sind verschieden, aber diese 10 Gemüsesorten sind einfach nur zum davonlaufen.

Obwohl sich der kindliche Gemüsehass bei den meisten Menschen verflüchtigt, wenn sie erwachsen sind, gibt es fast niemanden, der alles gerne isst. Die folgenden Gemüsesorten finden die Meisten richtig eklig.

1 Rosenkohl

Er ist bitter, hat eine komische Farbe und wenn man ihn nur eine Minute zu lange kocht, ist er auch noch widerlich matschig. Erträglich wird Rosenkohl höchstens, wenn man ihn in Sauce ertränkt und naja, das ist nun wirklich nicht der Sinn von etwas, das eigentlich gesund sein sollte. Und wer ist eigentlich auf die Idee gekommen, dass die komischen Knubbel auch nur im Entferntesten Ähnlichkeit mit Rosen haben?

2 Sellerie

Sellerie gibt einem gleich zwei Gelegenheiten ihn zu hassen: einmal als Knolle und einmal als Stange. Während die Knolle schmeckt, als hätte man den Mund voll mit Erde, hat die Stange einen komisch wässrigen Geschmack und macht jeden Bloody Mary zur Sau.

3 Spinat

Der Klassiker: Wenn sogar ein Zeichentrickheld nötig ist, um Kinder davon zu überzeugen Spinat zu essen wird klar: Dieses Gemüse ist richtig übel. Während Popeyes Spinat-Propaganda bei einigen Kindern funktioniert hat, sind sich viele Erwachsene immer noch einig, dass das grüne Zeug gar nicht geht.

4 Fenchel

An diesem Gemüse ist so vieles komisch, dass man gar nicht weiss, wo man anfangen soll. Der leicht süssliche Anisgeschmack des Fenchels lässt vielen nur vom daran denken einen Schauer über den Rücken laufen. Wenn man die seltsam geformte Knolle roh isst, kommt noch das komische Quietschgefühl dazu, das der Fenchel beim Kauen erzeugt. Schlichtweg furchtbar.

5 Kohl

Nicht genug, dass dieses Gemüse Blähungen verursacht, es ist auch noch eklig. Sein komisch säuerlicher Geschmack stinkt dir schon beim Kochen das ganze Haus voll. Im Mund schmeckt der Kohl dann auch nicht besser, als er riecht

6 Koriander

Hat du dich schon mal gefragt, warum jedes Asiatische Gericht, in oder auf dem es glatte Petersilie hat grauenhaft schmeckt? Weil es keine Petersilie ist, sondern Koriander. Egal, ob  Frühlingsrollen, Curry oder eine dieser tollen Speisen, die man nicht aussprechen kann, alles wäre so viel besser ohne dieses Kraut.

7 Rettich

Wie kann etwas scharf und gleichzeitig geschmacklos sein? Das sollte man am besten den Rettich fragen, denn er ist Meister in dieser Kunst. Während die weisse, längliche Knolle roh unglaublich wässrig und eben auch scharf schmeckt, verliert sie beim Kochen ihren Biss und ist danach nur noch wässrig.

8 Rucola

Gerne auch als Kotzkraut bezeichnet, hat es sich der bittere Rucola zur Aufgabe gemacht, uns alle leckeren, Italienischen Gerichte zu verpfuschen. Auf der Pizza, im Panini, sogar als Garnitur auf Risotto und Pasta trifft man das fiese Grünzeug an. Was ihn neben seinem Geschmack noch so unsympathisch macht: Rucola kann man einfach nicht vernünftig essen. Immer hängt einem irgendwo ein Stück zum Mund raus.

9 Kapern

Liebe Kapern, warum habt ihr uns jahrelang die Lachsbrötli kaputt gemacht? Die eingelegten, graugrünen Kügelchen sind zwar nicht mehr auf jedem Essen anzutreffen, haben uns aber lange als Dekoration diverse Gerichte vermiest.

10 Dieser komische, stachelige Salat

Richtig wird dieser Salat Endivie Frisée genannt. Viele kennen ihn aber nur unter dem Titel „stacheliger Salat“ oder „das kratzige Zeug“, denn dieser Salat schmeckt im vergleich zu allen anderen Gemüsen auf dieser Liste nicht schlecht, aber er kratzt im Hals. Ehrlich, wer kam auf die Idee so etwas zu züchten?

Publiziert am 15.04.2020 / 15:23 von Mediabox Team