Diese 5 Berufe hat es wirklich mal gegeben!

Diese verrückten Berufe hat es wirklich mal gegeben!

1. Taubenwart

Es gab tatsächlich mal einen Taubenwart in Zürich! Er war als einziger für die vier Taubenschläge verantwortlich. Wer wäre nicht gerne ein Taubenwart...?

2. Schriftsetzer

Setzer bei der Maschinensatzverarbeitung

In den 1960er-Jahren war Schriftsetzer ein angesehener Beruf, bei dem sich viel Geld verdienen liess. Er war für das Zusammenfügen von beweglichen Lettern zu Wörtern, Zeilen und ganzen Druckformen verantwortlich. Der Beruf konnte innerhalb von 2-4 Jahren erlernt werden. Mit der Verdrängung des Buchdrucks durch Foto- und Digitalsatz wurde die Ausbildung von Schriftsetzern schnell wieder eingestellt.

3. Harzer

GemmageCrot.jpg
By Gustave de Galard (1779-1841), Public Domain, Link

Heute versteht man unter dem Begriff "Harzer" etwas völlig anderes. Tatsächlich sammelte ein Harzer Baumharz, aus dem anschliessend Teer und Terpentin hergestellt wurde. Anfang des 20. Jahrhundert starb der Beruf langsam aus.

4. Milchmann

Tatsächlich gibt es noch ganz wenige Milchmänner, die aber nicht nur Milch, sondern noch weitere Esswaren in Nachbarschaften verkaufen. Früher war dieser Beruf Gang und Gäbe - Heute wird er immer seltener.

Hier eine kurze Doku über den Beruf "Milchmann":

5. Gasriecher

Gasriecher gab es tatsächlich bis in die 1920er-Jahre. Sie waren mit einem Riechrohr unterwegs, um undichte Stellen in den unterrirdischen Gasleitungen zu finden. In Zürich gab es ein paar Gasriecher.