Er war der erste und bis heute einzige Schweizer im All

Claude Nicollier: der Schweizer Weltraumpionier

Seit über 25 Jahren beliefert uns das Weltraum-Teleskop Hubble mit faszinierenden Bildern von explodierenden Sternen und fernen Galaxien. Einer, der das Teleskop in und auswendig kennt, ist Claude Nicollier. 

 

Der ausgebildete Schweizer Luftwaffenpilot war vom 31. Juli bis 8. August 1992 an Bord des Space Shuttle Atlantis im Rahmen der STS-46 Mission. In acht Tagen umkreiste er und seine sechs Kollegen 136-mal die Erde. Somit ist er bis zum heutigen Zeitpunkt der erste Schweizer, der den Weltraum besuchte.

"Freude herrscht, Monsieur Nicollier" gratulierte Bundesrat Adolf Ogi ihm damals am 7. August. Übrigens: (14826) Nicollier ist ein Asteroid des Hauptgürtels, der am 16. September vom Astronomen Paul Wild entdeckt wurde. Dieser wurde nach dem Romand benannt.

Insgesamt verbrachte der Waadtländer laut Schweizer Illustrierte 42 Tage, 12 Stunden, 6 Minuten und 9 Sekunden im Weltraum. Heute bleibt er lieber auf der Erde und gibt sein Wissen als Professor an der ETH in Lausanne weiter.

Teaserimage: Flickr

Publiziert am 04.06.2018 / 14:12 von Mediabox Team